Hilfsverein Historisch 
“Im Hinblick auf die gegenwärtigen ernsten und allem Anscheine nach noch ernster werdenden Zeiten und im Gefühl der Verpflichtung, der Noth der Armen so viel in menschlichen Kräften liegt, zu begegnen, wird ein Hülfsverein gegründet.“ So lautet der erste Paragraph der ersten Statuten. Beschlossen wurden diese anlässlich einer „Versammlung mehrerer Menschenfreunde in Ennenda“ am 17. November 1845. Die vorwiegend aus bürgerlichen Kreisen stammenden Gründer stellten einen umfassenden Zweckartikel zusammen. Ein wichtiger Aspekt bildete die Unterstützung armer Familien, die dadurch Zugang zu Bildung, Kleidung und medizinischer Versorgung erhielten. Im Jahre 1883 wurden die Statuten des Hilfsvereins erstmals den damaligen Bedürfnissen angepasst und in der Folge die Gemeindekrankenpflege (1905) und eine Kinderkrippe (1931) ins Leben gerufen. Im Laufe der Zeit haben sich unsere Sozialeinrichtungen wesentlich verbessert und mit der Gründung der Spitex ist eine grosse Aufgabe des Hilfsvereins weg- gefallen, sodass dem Vorstand des Hilfsvereins die letzten Jahre nur noch die Führung der Kinderkrippe oblag. Die Statuten aus den Jahren 2000 und 2012 trugen diesem Umstand Rechnung und haben den Zweck des Hilfsvereins stark eingeschränkt. Mit den neuen Statuten vom 26. September 2013 ist der Zweckartikel, wie bei der Gründung im Jahre 1845, wieder wesentlich erweitert worden und gibt dem Vorstand des Hilfsvereins die Möglichkeit auf die heutigen Bedürfnisse sehr flexibel zu reagieren. Die Zeiten ändern sich und ebenso die Problemstellungen.
Impressum Sponsored by CoNet